Ansprechpartner

Michelle Bruckmann

Fachkraft "Bewegt ÄLTER werden in NRW"

Tel.: 0 28 32 - 9 86 46

E-Mail: @nnamkcurb.mksb-kleve.de

News

15.01.2018 15:01

Richtfest

Kreissportbund Kleve feiert Richtfest der neuen Geschäftsstelle in Geldern

Weiterlesen …

27.11.2017 11:37

Zweites Netzwerktreffen "Mögliche Kooperationen zwischen Rehasportvereinen und Fitnesscenter, Krankenhäuser oder MVZ"

Am 11.12. wird für die Rehasportvereine ein zweites Netzwerktreffen mit dem Thema "Mögliche Kooperationen zwischen Rehasportvereinen und Fitnesscenter, Krankenhäuser oder MVZ" stattfinden.

Weiterlesen …

02.11.2017 14:13

Workshop "Bewegungsangebote vor Ort"

Am 14.11 findet von 18:30 - 21:30 Uhr im Seminarraum der Stadt Geldern ein Workshop im Projekt „Bewegt älter werden – Bewegt jung bleiben“ statt. Zu diesem Workshop sind alle Seniorenresidenzen, Vereine und Übungsleitungen aus dem Kreis Kleve herzlich eingeladen.

Weiterlesen …

19.10.2017 15:24

Aktionstag "Aktiv aus dem Stimmungstief"

Am Samstag, 04.11. findet von 14:30-18:30 Uhr im SOS-Kinderdorf-Zentrum, Kalkarer Str. 10 in Kleve der Aktionstag „Aktiv aus dem Stimmungstief“ statt.

Weiterlesen …

Aktiv aus dem Stimmungstief - ein Projekt des KSB Kleve in Kooperation mit lokalen Sportvereinen

Die Projektidee

Nach Schätzungen der WHO werden Depressionen im Jahr 2030 die häufigste Erkrankung in den Industrienationen sein. Dies stellt eine Herausforderung für alle gesellschaftlichen Gruppen dar, auch wirtschaftlich. Die Bereiche Sport und Bewegung können hierzu sowohl stationär im Rahmen der Sporttherapie als auch über speziell zugeschnittene Bewegungsangebote im Sportverein ihren Beitrag leisten. An der Schnittstelle zum Sportverein setzt das Projekt „Aktiv aus dem Stimmungstief“ an, welches auf dem gleichnamigen Projekt von Prof. Ziegenbein aus Hannover basiert.

 

Hierzu wurden Anfang 2017 an den Standorten Kleve, Geldern, Kevelaer und Issum erste Bewegungsangebote über die gesundheitsorientierten Sportvereine auf den Weg gebracht. Das Angebot richtet sich unter anderem an Menschen mit leichten bis mittelschweren Depressionen, die sich im Nachgang oder begleitend zu ihrer Therapie sportlich betätigen und zurück in einen "bewegten" Alltag finden möchten.

 

In den Kursen werden Bewegungen ausgeführt, die sich positiv auf das Wohlbefinden auswirken, indem sie Körper und Geist stärken.  Das gemeinsame Training gibt zudem Gelegenheit zum persönlichen Austausch und Knüpfen neuer Kontakte. Die Gruppen sind generell offen für alle – das heißt, auch Partner und/oder Freunde der Teilnehmer/innen sind herzlich willkommen.

 

Dieses Angebot ersetzt keine Therapie, Rehabilitations- oder Präventionsmaßnahmen.