Ansprechpartner

Michelle Bruckmann

Fachkraft "Bewegt ÄLTER werden in NRW"

Tel.: 0 28 32 - 9 86 46

E-Mail: @nnamkcurb.mksb-kleve.de

News

12.09.2017 14:34

Netzwerktreffen "Gewinnung und Bindung von Ärzten zur Absicherung des Rehabilitationssports im Kreis Kleve"

Am 30. August fand im Kompetenzzentrum der DLRG Goch ein Netzwerktreffen zur „Gewinnung und Bindung von Ärzten zur Absicherung des Rehabilitationssports im Kreis Kleve“ statt. Dort trafen sich insgesamt 14 Personen aus sieben verschiedenen Vereinen.

Weiterlesen …

07.09.2017 10:18

Tag der Integration

„Integration durch Sport“: Die ersten Stützpunktvereine machen sich auf den Weg

Weiterlesen …

06.09.2017 14:59

Infoveranstaltung "Aktuelle Entwicklungen im Rehasport"

Am 28. September wird von 18:30 bis ca. 21:30 Uhr eine Infoveranstaltung zu den aktuellen Entwicklungen im Rehasport in der Familienbildungsstätte Geldern-Kevelaer stattfinden.

Weiterlesen …

30.08.2017 14:24

Workshop im Projekt "Bewegt jung bleiben - Bewegt älter werden"

Am 26. August fand im St. Clemens Hospital in Geldern ein Workshop für die Übungsleitungen und Mitarbeiter/innen des Sozialen Dienst im Projekt „Bewegt jung bleiben – Bewegt älter werden“ statt.

 

Weiterlesen …

23.08.2017 08:03

Vier Stützpunktvereine für Integration im Kreis Kleve 2017

2500 € für die Förderung im Bereich "Integration" erhalten die vier Vereine aus dem Kreis Kleve.

 

Landesprogramm Bewegt GESUND bleiben in NRW!

Mit dem Programm Bewegt GESUND bleiben in NRW! legt der Landessportbund NRW einen Handlungsrahmen zur systematischen Weiterentwicklung des gesundheitsorientierten Sports in Nordrhein-Westfalen vor. Die Umsetzung des Programms Bewegt GESUND bleiben in NRW! erfolgt schrittweise und systematisch über einen Zeitraum von 10 Jahren. Dazu sind vier einander ergänzende Schwerpunkte festgelegt:

 

I. Gesundheitsfördernder Lebensort Sportverein
II. Gesundheitsorientierte Angebote im Sportverein
III. Gesundheitspartner Sport
IV. Gesundheitsmarketing im Sport

KSB Kleve > Gesundheit > Bewegt GESUND bleiben in NRW