News

18.04.2017 11:52

Förderung der Übungsarbeit 2017 - Antragstellung noch bis zum 31. Mai

Die Beantragung der Zuschüsse für die Übungsarbeit in den Sportvereinen ist in vollem Gange. Bis zum 31. Mai 2017 kann die Förderung direkt online im Förderportal des Landessportbundes NRW oder auch in Papierform beantragt werden.

Weiterlesen …

06.04.2017 10:45

Workshop: REHASPORT als neues Thema im Verein

Am 18. Mai 2017 lädt der KSB Kleve Vereine aus der Region ein, gemeinsam über Chancen und Rahmenbedingungen im Rehasport zu sprechen. Referent ist Rainer Peters vom Landessportbund NRW.

Weiterlesen …

01.04.2017 01:47

Landesprogramm 1000x1000 - Anerkennung für den Sportverein 2017

Das Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport fördert auch im Haushaltsjahr 2017 das Engagement der Sportvereine, die Kooperationsmaßnahmen im Bereich Ganztag und Kindertageseinrichtungen durchführen, mit 1.000.000 Euro.

 

Zusätzlich gewährt das Land NRW in diesem Jahr 250.000 Euro für Vereinsprojekte im Bereich "Inklusion", bei denen Menschen mit und ohne Behinderung gemeinsam aktiv werden. Nähere Erläuterungen zu den Vereinsprojekten "Inklusion" entnehmen Sie bitte der aktualisierten Konzeption zum Landesprogramm. Die Richtlinie zum Landesprogramm "1000x1000 - Anerkennung für den Sportverein" vom 09.07.2014 findet auch für den neuen Förderbereich "Inklusion" Anwendung.

Weiterlesen …

01.04.2017 01:42

Günter Schlüpen ist Ehrenvorsitzender des GSV Rheurdt

Günter Schlüpen, Schatzmeister des KreisSportBundes Kleve e.V. (KSB), wurde im Rahmen der Mitgliederversammlung des GSV Rheurdt am Mittwoch, 29. März 2017 zum Ehrenvorsitzenden des Gemeindesportverbandes ernannt.

Weiterlesen …

30.03.2017 10:10

Neuer Kurs "Sport für die Seele" in Emmerich-Elten

In Kooperation mit dem Kneippverein Elten startet am 23. Mai ein neues Kursangebot

Weiterlesen …

Stützpunktvereine?! Machen Sie mit! Jetzt Stützpunktverein Integration werden!

Sie möchten sich mit Ihrem Verein am Programm "Integration durch Sport" beteiligen und profitieren?

 

Sportvereine, die sich im Rahmen des Programms für die Integrationsarbeit engagieren, werden als Stützpunktvereine bezeichnet.

 

Die inhaltliche Arbeit als Stützpunktverein ist als Entwicklungsprozess zu verstehen, an dessen Ende Integration als selbstverständliche Querschnittsaufgabe in den Regelbetrieb implementiert und interkulturelle Öffnung als fortlaufender Vereinsentwicklungsprozess angelegt ist.

 

Im Verlauf dieses Entwicklungsprozesses zeichnet sich die Arbeit eines Stützpunktvereins durch nachstehende exemplarische Kriterien aus:

Ein nachhaltig agierender Stützpunktverein …

 

… engagiert sich in besonderem Maße für die Integration von Menschen mit Migrationshintergrund, geflüchteten Menschen und/oder sozial benachteiligten Menschen im und durch Sport.

 

 
… versteht Integration nicht als Sonderaufgabe oder in sich geschlossenes Projekt, sondern hat Integration als Querschnittsaufgabe im Verein nachhaltig verankert.

 

 
… fördert die interkulturelle Kompetenz seiner Mitarbeiter/-innen, freiwillig Engagierten und Mitglieder.

 

 
… vernetzt sich im Sozialraum mit relevanten Partnern der Integrationsarbeit.

 

 
… leistet eine aktive Öffentlichkeitsarbeit hinsichtlich seiner Integrationsarbeit.

 

 

 

Möglich sind Förderungen bis zu 5.000€ jährlich. Dabei ist eine Förderung über einen Zeitraum von bis zu 5 Jahren möglich.

 

 

Antragsfrist ist der 15.06.2017

 

Weitere Informationen erhalten Sie im Anhang und bei Ihrem Ansprechpartner: Marcel Ernst

 

 

 

 

KSB Kleve > Integration > Vereinsförderung Stützpunktvereine