Sport im Ganztag

Die im August 2011 vom Landessportbund NRW und dem Schulministerium Nordrhein-Westfalen unterzeichnete Rahmenvereinbarung über die Zusammenarbeit an Ganztagsschulen bildet den Rahmen für die Zusammenarbeit zwischen Ganztagsschulen und den gemeinnützigen Sportorganisationen in Nordrhein-Westfalen. Das Ziel der Vereinbarung ist es, außerunterrichtliche Angebote zu Bewegung, Spiel und Sport einschließlich kompensatorischer Bewegungsförderung für alle Schülerinnen und Schüler sicherzustellen, die an der Ganztagsschule teilnehmen.

Die aktuelle Entwicklung in den Bildungssystemen bedeutet, dass die örtlichen Sportvereine jetzt mehr denn je aufgerufen sind sich mit ihren Bewegungs-, Spiel- und Sportangeboten einzubringen. Kinder, die bis nachmittags die Ganztagsschule besuchen, dort u.a. die Möglichkeit haben an verschiedensten Sportangeboten teilzunehmen, werden sich zukünftig nicht mehr unbedingt anschließend noch sportlich im Verein betätigen. Aber Kinder, die im Ganztag Sport und Vereine kennen gelernt haben, bekommen zumindest für spätere Zeiten einen Einblick in die Möglichkeiten und den Spaß den Bewegung bieten kann und sind damit potentielle Mitglieder. Daher sind alle Sportvereine im Kreis Kleve aufgerufen, sich mit ihren Sportangeboten in Ganztagsschulen einzubringen.

Kernaufgabe der Koordinierungsstelle im KSB Kleve e.V. ist es, die Vereine in dem Prozess zu begleiten und zu unterstützen, an Grund- sowie weiterführenden Schulen im Kreis Kleve Bewegungs-, Spiel- und Sportangebote (BeSS) im Ganztagsbereich durchzuführen.

Schwerpunkte und Aufgaben der Koordinierungsstelle:

  • Koordination von Bewegungs-, Spiel- und Sportangeboten als Teil- und/oder Komplettangebot an den eingerichteten Ganztagsschulen
  • Möglichst umfassende Koordination aller Angebote in anderen Ganztagsprogrammen (z. B. Dreizehn Plus, Schule von 8 - 1)
  • Information und Beratung von Vereinen, Schulen, dem Schulträger und anderen Trägern von Ganztagsbetreuung
  • Ermöglichen eines regionalen Erfahrungsaustausches
  • Durchführen von Fortbildungen für Personen, die Ganztagsangebote durchführen
  • Mitwirkung bei der Evaluation
  • Anregen und initiieren von weiteren Kooperationen zwischen Sportverein und Schule
  • Lobbyarbeit im kommunalen Raum
  • Sichern des Finanzflusses zwischen Schulträger, Koordinierungsstelle, Verein, Übungsleiter/in

Eine Tätigkeit im Ganztag bringt für Übungsleiter und Vereine oft Fragestellungen im Bereich der bezahlten Mitarbeit mit sich. Weitere Informationen zu diesem Thema erhalten Sie hier.

Ihre Ansprechpartnerin

Maria Reynders

Fachkraft "Jugendarbeit"
Fachkraft "NRW bewegt seine Kinder!"