Moderne Sportstätte 2022

Sachstand zum Programmaufruf II

Bis zur Frist am 20. November 2021 haben 11 Vereine und 10 Kommunen Interessenbekundungen beim KSB Kleve eingereicht.
Nach Durchsicht der Unterlagen wurden im Dezember 2021 mit den Vereinen und Kommunen förderfähiger Bekundungen Termine vereinbart, um das weitere Vorgehen zu besprechen. Bei mehreren Antragsstellern aus einer Kommune wurde zudem geklärt, wie die Fördersummen aufgeteilt werden können.
Im Anschluss hat der KSB Kleve die Bekundungen vorpriorisiert. Da die meisten Vereine und Kommunen zum jetzigen Zeitpunkt bereits Angebote und fertige Planungen für Ihr Projekte vorgelegt haben, sollte die Antragsstellung im Förderportal des LSB in Kürze erfolgen können.

Infos zum Programmaufruf II

Am 27. Oktober 2021 fand beim KSB Kleve die dritte Informationsveranstaltung zum Programmaufruf II des Förderprogramms "Moderne Sportstätte 2022" statt.
Im Verlauf der Veranstaltung stellte Lutz Stermann, 1. Vorsitzender KSB Kleve, das Programm detailliert vor und beantwortete zahlreiche Fragen der Vereinsvertreter*innen. Anschließend wurden offene Fragestellungen zum Förderproragmm aufgegriffen. So wurde u.a. über das Aufteilungsverhältnis der Fördermittel innerhalb des Kreises debattiert. Zudem wurde die Möglichkeit zur Anschaffung eines mobilen Pop-Up Gyms gesprochen. Ein weiterer Tagesordnungspunkt waren die bereits bestehenden Interessensbekundungen von Vereinen und Kommunen, welche seit der letzten Informationsveranstaltung beim KSB eingegangen sind. Am Ende der Veranstaltung gab es Raum für Vereine und Kommunen, weitere Interessensbekundungen zu hinterlegen.

Die Teilnehmenden haben mit großer Mehrheit nachfolgende Entscheidungen beschlossen:

  1. Die zur Verfügung stehenden Mittel sollen linear auf alle 16 Kommunen und deren Vereine verteilt werden. Somit stehen sowohl der kleinsten Kommune als auch der Kreisstadt ein Betrag von 28.000 € zur Verfügung.
     
  2. Der KSB prüft einen Fitnessanhänger mit entsprechenden Übungsmaterialien und Geräten anzuschaffen und ihn gegen Gebühr bei Stadtfesten, Jubiläen und Sportfesten zur Verfügung zu stellen. Die administrativen Aufgaben, die Versicherung des Anhängers und anstehende Folgekosten sollen durch den KSB getragen werden. Dafür sollen Mittel aus dem Programm eingesetzt werden.
     
  3. Es wird eine Verlängerung der Interessenbekundungen auf den 20. November 2021 als endgültiger Termin festgelegt.
     
  4. Über mögliche Restmittel entscheidet der KSB.
     

Anpassung der Baubeginnfristen

Wegen der Auswirkungen der Corona-Pandemie und der aktuellen konjunkturellen Situation am Baumarkt, die durch Preissteigerungen und fehlende Kapazitäten zur Umsetzung von Baumaßnahmen geprägt ist, hat die Staatskanzlei NRW entschieden, die Baubeginnfrist im Programmaufruf "Moderne Sportstätte 2022" um ein Jahr auf den 30.06.2024 zu verschieben.
Im Rahmen des in den nächsten Wochen zur Veröffentlichung anstehenden Programmaufrufs II ist ebenfalls der 30.06.2024 als entsprechende Frist vorgesehen.

Förderprogramm „Moderne Sportstätte 2022“ – 27 Millionen Euro für Outdoor-Maßnahmen

Die Staatskanzlei des Landes Nordrhein-Westfalen stellt im Rahmen eines zweiten Programmaufrufs „Moderne Sportstätte 2022“ Fördermittel in einer Höhe von insgesamt 27 Millionen Euro zur Verfügung. Die 54 Kreis- und Stadtsportbünde der kreisfreien Städte erhalten jeweils 500.000,00 Euro zur Förderung von Outdoor-Maßnahmen, wie Trimm-Dich-Pfaden und Motorik-Parks. Die Verantwortung zur Erarbeitung von Gesamtkonzepten und das Vorschlagsrecht zur Verteilung der Fördermittel obliegt den Kreis- und Stadtsportbünden. Im Rahmen einer Videokonferenz am Mittwoch, den 14. April 2021, hat die Staatssekretärin für Sport und Ehrenamt, Andrea Milz den Entwurf des zweiten Programmaufrufes präsentiert, welcher hier zum download bereit steht.

Ein Förderprogramm des Landes NRW

Das Förderprogramm „Moderne Sportstätte 2022“ unterstützt Vereine, die Eigentümer, Mieter oder Pächter einer Sportanlage sind, bei Sanierungs- und Modernisierungsmaßnahmen mit Fördergeldern, sofern die Kommune dem Vorhaben zustimmt.

Für den Kreis Kleve waren insgesamt 5.702.470,00€ vorgesehen, von denen bereits 5.386.990,25€, zzgl. 10% Eigenleistung der Vereine, für folgende Sportarten ausgeschüttet wurden:

SportartenFördersumme
Reiten1.269.534,15 €
Fußball1.362.105,20 €
Mehrspartenvereine624.040,29 €
Tennis656.207,48 €
Schwimmen & Wassersport588.853,58 €
Schießen256.313,82 €
Luftsport152.103,77 €
Dart49.262,95 €
Golf47.000,00 €
Billard54.713,00 €
Fitness13.856,00 €
Kampfsport13.000 €
kommunale Förderung300.000 €


In folgenden Kommunen und Gemeinden sind zum Stand 27.04.2021 noch Fördermittel verfügbar:

KommuneFördersumme
Bedburg-Hau14.919,69 €
Kerken44.439,89 €
Uedem219.403,15 €


Vereine die einen Antrag im Rahmen des Programms „Moderne Sportstätte 2022“ stellen möchten, bekommen in unserer Geschäftsstelle Auskunft und werden bei der Antragstellung und Abwicklung unterstützt.

Vereine aus den übrigen Kommunen können über dieses Programm leider nicht mehr gefördert werden.

An dieser Stelle möchten wir uns bei den Vorsitzenden der GSV/SSV im Kreis Kleve für die intensive Beratung und Unterstützung bedanken.