Kooperation Sportverein - Schule

Die aktuellen gesellschaftlichen Trends verdeutlichen, dass Kinder und Jugendliche in der heutigen Zeit und in Zukunft stets mehr Zeit in der Schule – z.B. im Rahmen des offenen oder gebundenen Ganztages – verbringen werden. Diese Entwicklung bewirkt eine Veränderung der Freizeitgestaltung bei Kindern und Jugendlichen: Es werden zunehmend mehr Freizeitangebote in der Schule stattfinden, worunter auch Bewegungs-, Spiel- und Sportangebote fallen.

Für die Sportvereine bedeutet dies: Die Jugend wird außerhalb der Schule weniger Freizeit- und damit auch weniger Vereinsangebote nutzen können, weil dies aus zeitlichen Gründen nicht mehr möglich sein wird. Den Sportvereinen droht damit, die Nachfrage einer wichtigen Zielgruppe wegzubrechen – denn was ist ein Vereinsleben ohne Nachwuchs?

Aus diesem Grund müssen Vereine und Schulen jetzt und in Zukunft auf Kooperationen setzen. Sportvereine und Schulen müssen sich gemeinsam für eine ansprechende Schul- und Freizeitgestaltung der Kinder und Jugendlichen einsetzen und dazu beitragen, ausreichend qualifizierte Bewegungsangebote in den Schulalltag zu integrieren.

Darunter fällt auch der Einbezug von Schülerausbildungen im Sportbereich, wie z.B. die Ausbildung zum „Sporthelfer“. Als ausgebildete Sporthelfer können Schüler*innen das Bewegungsangebot an ihrer Schule selbst aktiv mitgestalten und erhalten gleichzeitig die Möglichkeit, sich weiter zu bilden, Verantwortung zu tragen und dadurch ihre Persönlichkeit zu entwickeln.

Kooperationen von Verein und Schule bieten viele Vorteile: Sportartspezifische Talentsuche und –förderung, qualitativ hochwertige Bewegungserziehung, nachhaltige Förderung eines gesunden Lebensstils, aktive und ansprechende Freizeitgestaltung unter Einbezug der Schüler*innen (z.B. im offenen Ganztag) und Persönlichkeitsentwicklung der Schüler*innen.

Die Sportjugend im KSB Kleve e.V. setzt sich in diesem Zusammenhang dafür ein, die Kooperationen zwischen Schulen und Sportvereinen im Kreis Kleve zu fördern und zu gestalten.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Möchten Sie auch mit einer Schule/ einem Verein zusammen arbeiten? Informationen und Tipps zu diesem Thema gibt es in der Geschäftsstelle.

Ihre Ansprechpartnerin

Maria Reynders

Fachkraft "Jugendarbeit"
Fachkraft "NRW bewegt seine Kinder!"